maiband

WEBCounter by GOWEB.

Maiverein
 “Fidele Jungen” Buir

Maiverein in Buir...

Der Maiverein Fidele Jungen Buir kann auf eine fast 80jährige Tradition zurückblicken.

Im Jahre 1927 beschlossen einige Junggesellen aus Buir, eine Maige-
sellschaft zu gründen. Man nannte sich “Junggesellenverein Fidele Jungen”.

Soweit bekannt, wurden ab 1933 Maifeste in dem heute üblichen Sinne gefeiert, wobei die sogenannte Machtübernahme aber nicht von entscheidender Bedeutung war. Vielmehr tat man sich zusammen und wählte die Junggesellen aus, die das Vertrauen der Dorfjugend auf ein gutes Gelingen des Maifestes trugen.

maizug193602

Maizug 1936 in der Merzenicher Straße

Es war die Aufgabe des Vorstandes, für die Dorfbewohner einen Maiball zu organisieren und abzuhalten.

Erst im Jahre 1936 fand erstmals eine Maifrauenversteigerung statt. Zur Versteigerung gelangten alle in Buir ansässigen und unverheirateten Mädels, die das 16. Lebensjahr vollendet hatten. Erstmals übernahm ein Maikönigspaar mit Ottilie Müllenmeister und Otto Flohr das Regiment über das Maifest.

maizug193702

Maizug 1937 in der Burgstraße (heutige Manheimer Str.)

1. Vorsitzender der Maigesellschaft war damals Johann Schreiner, während Johann Wolf als zweiter Vorsitzender und Schriftführer tätig war. Mit Kriegsbeginn Mitte 1939 wurde die Jugend zu den Waffen gerufen, natürlich auch die Buirer.

Während der Kriegsjahre fielen die Maifeste aus. Viele Mitglieder der Maigesellschaft kehrten leider nicht mehr aus dem Krieg zurück.

Nach dem Kriege im Jahre 1946 besann sich die Dorfjugend auf die Maitradition. Ein neuer Vorstand wurde gewählt. In der traditionellen Form freute man sich trotz der damaligen “lausigen Zeiten”. Es war die Zeit der Reichsmark, so dass man es wagen konnte, für die Maikönigin z.B. rund 2.000 RM zu zahlen. Naturalien (Weizen, Speck, Zigaretten) waren die Zahlungsmittel für die Musikkapellen.

Noch 1948 mußte von der Militärregierung eine Genehmigung für den Maizug eingeholt werden. In dem Bescheid wurde sogar der Zugweg vorgeschrieben.

maizug195302

Maizug 1953

Bis zum Jahre 1954 wurden jährlich schöne und gesellige Maifeste gefeiert, an denen das gesamte Dorf Anteil nahm. Dann jedoch erlahmte bis 1959 der Eifer der Dorfjugend. Vorrübergehend übernahm die Freiwillige Feuer-
wehr die Pflichten des Maivereins.


>> Fortsetzung der Chronik...

Start | Über uns | Aktivitäten | Gästebuch | Kontakt | Galerie | Aktuell | Maifest | Maipaare | Maibaum | Mailied | Dörpremmel | Usklöpper | Historie | Presse | Vorstand | Mitglied | Vereine | Impressum